WILDKRÄUTER SAMMELN UND RICHTIG EINSETZEN
10 TIPPS

1. VOR DEM SAMMELN WILDKRÄUTER KENNEN LERNEN

Auch bei Wildkräutern besteht immer die Gefahr ein Kraut zu verwechseln und damit eine Giftpflanze zu verarbeiten oder zu essen. Daher empfehle ich euch sich schon einmal ein wenig in Wildkräuter hineinzulesen damit so etwas nicht passiert. Am besten hierfür ist ein Video kurz oder ein Fachbuch mit vielen Bildern von den Kräutern.

2.UND WAS SOLL ICH MIT WILDKRÄTERN???

Kräuter sind nicht nur für den gesundheitlichen Einsatz geeignet. Aus ihnen kann man auch einen sehr individuellen Salat machen der von Blüten und schönen Blättern gepimpt werden kann. Gerade für ein gemeinsames Essen oder eine besondere Aufmerksamkeit für den Partner ist solch ein seltener Salat eine echte Eigenweide. Versucht es mal aus und lernt völlig neue Geschmäcker kennen.

3. wildkräuter können zu jeder jahreszeit gesammelt werden

Nicht nur im Frühling oder Sommer wachsen die tollen Kräuter. Auch im Winter gibt es eine tolle Auswahl für Salat-Toppings und der Versorgung mit Vitaminen.

Beispielsweise Klee und Brennnesseln eigenen sich hierfür sehr gut.

4.SIND WILDKRÄUTER SUPERFOOD?

Eigentlich mag ich diesen Begriff nicht wirklich, aber bei Wildkräutern mache ich eine Ausnahme. Die oben genannten Brennnesseln weisen beispielsweise doppelt so viel Magnesium wie Grünkohl auf und schlagen diesen um ein Vielfaches beim Calciumgehalt. Gänseblümchen punkten zudem beim Kaliumgehalt. Wie du sehen kannst, sind also sehr viele wertvolle Mineralien und Vitamine in Wildkräutern vorhanden. Am besten schaust du dir mal eine Tabelle an, um die passenden Kräuter für dich zu finden. 

5.wenn ich wildkräuter nehme muss ich nie wieder zum arzt???

Das stimmt natürlich nicht. Zudem bin ich kein Arzt und würde auch nie so eine Aussage treffen, aber es gibt sehr viele Berichte darüber das Wildkräuter Tees und Öle bei vielen gesundheitlichen und körperlichen Problemen helfen können. Dies fällt in erster Linie unter den Begriff “Hausmittel”. Ich selbst habe gute Erfahrungen mit Brennnesseltee als zusätzliches Getränk während einer Erkältung machen können. 

6.NACH DEM SAMMELN KOMMT DIE WIRKLICHE ARBEIT

Natürlich kann man nicht einfach herausgehen und man findet auf Anhieb die passenden Kräuter, die man dringend benötigt oder braucht. Deshalb ergibt es Sinn eine Art Vorratslage anzulegen, wenn es gerade die Zeit für die gewünschten Wildkräuter ist. Je nach Kraut eignet sich die Lagerung in Metalldosen an kühlen Stellen oder in Bündeln zum Trocknen aufgehängt.

7.Wildkräuter im garten - sind das dann noch wildkräuter???

Gerade für alle Hobbygärtner, die sich eine kleine Selbstversorgung aufbauen möchten, sind Wildkräuter eine optimale Wahl um Schädlinge, Schnecken und Fliegen von Pflanzen und Beeten fernzuhalten. Es gibt wunderbare Kombinationen mit denen Gewächs pflanzen besser anwachsen und stärker werden. Um dieses umfangreiche Thema besser kennenzulernen, empfehle ich einen kleinen Lehrgang der im Nachhinein bares Geld sparen kann.

8.ich wohne in der Stadt?

Einfach raus in den Wald und auf Wiesen zu gehen ist nur einem kleinen Teil der Gemeinschaft möglich. Meistens wohnt man in einer Stadt oder kann einfach nicht die Zeit aufbringen sich mühselig durch die Natur zu quälen. Zum Glück gibt es das Internet. Das hat schon längst erkannt wie wertvoll Wildkräuter sind und bieten diese schon fertig getrocknet oder sogar in Pulverform an.

9.lieber finger weg wegen dem fuchsbandwurm!

Seit meiner Kindheit habe ich immer wieder gehört das man Früchte nicht von Büschen naschen soll, da diese wahrscheinlich vom Fuchsbandwurm betroffen sind. An dieser Tatsache ist natürlich auch was Wahres dran und eine Erkrankung mit einem Fuchsbandwurm ist auch eine ernst zunehmende Sache. Aber mittlerweile erkranken nur noch im Schnitt 25 Menschen in Deutschland an einem Fuchsbandwurm. Also wirklich verschwindend wenige. Wer trotzdem auf Nummer sicher gehen möchte, kann die Kräuter auch für wenige Minuten auf leicht über 60 Grad erhitzen. Dann sollten die meisten Keime und Würmer unschädlich sein.

10.JETZT HAST DU DIR ABER EINEN TRINK VERDIENT

Nachdem nun dein Kopf raucht, mache dir doch einfach mal einen Smoothie. Wildkräuter haben deutlich mehr Inhaltsstoffe als Gemüse und Obst. Deshalb solltest du immer Kräuter mit reingeben. Aber Vorsicht: Fange mit einer geringen Menge an. Dein Stoffwechsel sollte sich erst einmal daran gewöhnen. 

DISCLAIMER:
Ich übernehme keine Haftung für die Richtigkeit der Informationen auf meinem
Kanal und Blog. Zudem geben die Inhalte keine Kaufempfehlung ab, sondern
spiegeln lediglich meine persönlichen Meinungen wider. Ich bin kein Rechts-,
Gesundheits- oder Technikexperte, daher empfehle ich dir dich stets selbst
gründlich zu informieren. 

* Hierbei handelt es sich um Werbe- oder Affiliateslinks. Ich verlinke ausschließlich nur Produkte die ich auch selbst getestet habe und/oder selbst nutze. Durch meine Verlinkungen entstehen dir keine Mehrkosten. Beim Kauf über meine Verlinkung erhalte ich eine kleine Provision vom Hersteller, die mir dabei hilft, meinen Kanal und meine Arbeiten in hoher Qualität weiter zu führen. Danke für deinen Support.