10 TIPPS ZUM ZEICHNEN LERNEN

1. TASTATUR REINIGEN

WICHTIG: Laptop unbedingt erst einmal vom Strom nehmen und den Akku entfernen. Benutze ein weiches Mikrofasertuch und tunke es in ein sehr mildes und verträgliches Reinigungsmittel und wische damit über die Tastatur. Gleich danach solltest du mit einem trockenen Tuch nachwischen bis keine Feuchtigkeit mehr vorhanden ist. 

Wenn noch Schmutz vorhanden ist, entferne diesen mit deinem Staubsauger. Tipp: Eine alte Zahnbürste kommt auch sehr gut unter die Tasten.

2.Lüfter reinigen

Wie immer, Strom weg und Akku entfernen. 

Danach entfernst du die kleinen Schrauben am Gehäuse, sodass du an den eigentlichen Lüfter herankommst. Versuche diesen mit einem Wattestäbchen sauberzumachen und wieder an seinen Ursprungsort zurück zu montieren.

Inzwischen gibt es auch einige Laptop-Anbieter die eine Softwareseitige Lüfterreinigung anbieten.  

3.Bildschirm reinigen

Sollte grober Staub oder Schmutz auf dem Bildschirm vorhanden sein, erst einmal mit einem Föhn diesen wegpusten? Danach kannst du mit einem Mikrofasertuch den restlichen Staub entfernen. 

Nimm erst ein mildes Reinigungsmittel wenn sich Fettflecken wie beispielsweise Fingerabdrücke darauf befinden. Achte darauf nicht zu sehr aufzudrücken.

4.Zwischenzahnreinigung

Um Ablagerungen von Haut oder hartnäckigem Staub zu entfernen bietet sich ein Zahnstocher an. Versuche damit schonend an die betroffenen Stellen zu gelangen und löse damit den Schmutz. Danach kannst du ihn ganz bequem mit dem Staubsauger entnehmen.

5.corona lässt grüßen

Da unsichtbar werden oft Bakterien und Viren nicht richtig entfernt. Trage dazu ein geeignetes zertifiziertes Reinigungsmittel auf ein Mikrofasertuch auf und trage es vorsichtig auf alle Flächen auf. Mittlerweile gibt es auch Reinigungsmassen wie den Cyber Clean mit dem man noch besser in die Ritzen kommt. Wiederhole diesen Vorgang am besten alle zwei Wochen.

6.geeignete kleidung

Wenn du dir schon die Mühe machst und deinen Laptop reinigst, solltest du auch daran denken eine geeignete Hülle bereitzuhalten. Es muss nicht unbedingt eine große unhandliche Tasche sein. Es gibt auch Stoffüberzüge, die nicht viel auftragen, den Laptop aber vor Staub und anderen Verunreinigungen schützen.

7.SCHUTZKAPPEN

Staub ist hartnäckig und versteckt sich wirklich überall. Gerade komprimiert führt es dazu, dass Stecker von Kabeln keine Verbindung mehr aufbauen können. Dafür gibt es Plastik-Schutzkappen zum Beispiel für den USB-Anschluss, HDMI-Anschluss oder dem Mikrofoneeingang. 

8.die inneren werte

Auch wenn es eigentlich um die äußere Reinigung eines Laptops geht, gehört auch die Bereinigung des Innenlebens dazu. Wer viel Datenmüll und nur noch wenig Speicherplatz zur Verfügung hat, lastet das System unnötig aus. Dies führt zu höheren Temperaturen des Laptops und zu einem Anstieg der Lüfterleistung. Beides zieht Staub und Verschließ magisch an. 

9. vorsätze

Wenn du es endlich geschafft hast, deinen Laptop zu reinigen da er richtig stark verschmutzt war, belügt man sich meistens selber und nimmt sich vor, dies nun häufiger zu praktizieren. Meist ohne Erfolg. Deshalb meinen Tipp! Trage dir in einem festen Intervall die Reinigung deiner Elektrogeräte in deinen Kalender ein. So weißt du dich selbst darauf hin und säuberst deine Geräte bevor sich wieder zu hartnäckiger Schmutz ablagert.

10.keine snacks mehr 🙂

Das klingt zwar ziemlich gemein, aber in den meisten Fällen findet man Essensreste oder starke Fettflecken von Snacks auf dem Laptop. Diese sind recht schwierig zu entfernen. Nimmt dir daher vor seltener am Laptop zu essen.

Die aufgeführten Punkte sind nur Empfehlungen. Bitte beachte die Gebrauchsanweisungen des Herstellers. Ich übernehme keine Verantwortung für defekte oder ähnlches.

DISCLAIMER:
Ich übernehme keine Haftung für die Richtigkeit der Informationen auf meinem
Kanal und Blog. Zudem geben die Inhalte keine Kaufempfehlung ab, sondern
spiegeln lediglich meine persönlichen Meinungen wider. Ich bin kein Rechts-,
Gesundheits- oder Technikexperte, daher empfehle ich dir dich stets selbst
gründlich zu informieren. 

* Hierbei handelt es sich um Werbe- oder Affiliateslinks. Ich verlinke ausschließlich nur Produkte die ich auch selbst getestet habe und/oder selbst nutze. Durch meine Verlinkungen entstehen dir keine Mehrkosten. Beim Kauf über meine Verlinkung erhalte ich eine kleine Provision vom Hersteller, die mir dabei hilft, meinen Kanal und meine Arbeiten in hoher Qualität weiter zu führen. Danke für deinen Support.